Kartoffel, Erbsen & Möhren Stampf (Mashed potstos, peas & carrots)

Wie schon beim Kartoffel Brokkoli Stampf fest gestellt, kann man Kartoffeln und Gemüse sehr gut zu einem leckeren Stampf verarbeiten. Dieses Mal mit Erbsen und Möhren. Wahlweise geht es natürlich auch nur mit Erbsen oder nur mit Möhren.

500g Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser ca 10 Minuten garen. Dann Tiefkühl Erbsen und Möhren dazu geben und noch mal 5 bis 10 Minuten weiter kochen, bis alles weich ist.

Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen Erbsen und Möhren aus der Dose, aber hier finde ich schmeckt frisches oder TK Gemüse einfach besser.

Gemüse abschütten und zurück in den Topf geben. Etwas Milch, Butter, Salz und Muskat dazu geben und alles stampfen. Mehr Milch dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

As already stated with the potato broccoli mash, potatoes and vegetables can be processed very well into a delicious mash. This time with peas and carrots. Of course, you can also choose between just peas or just carrots.

Wash, peel and cut 500g potatoes into pieces. Cook in salted water for about 10 minutes. Then add frozen peas and carrots and cook for another 5 to 10 minutes until everything is soft.

Basically, I have nothing against canned peas and carrots, but I think fresh or frozen vegetables simply taste better here.

Drain the vegetables and put them back in the pot. Add some milk, butter, salt and nutmeg and mash everything. Add more milk until the desired consistency is achieved.

Ein Kommentar zu “Kartoffel, Erbsen & Möhren Stampf (Mashed potstos, peas & carrots)

  1. Pingback: Kartoffeln mal anders (Potatoes prepared differently) | Sabrinas Küchenchaos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s