Buch Torte zur Kommunion (Book cake for communion)

Meine erste Torte für eine Kommunion – ganz klassisch in Form eines Buches. Entweder man beginnt am Vortag mit dem Backen oder man muss schon einen kompletten Tag einplanen.

Fondant Untergrund: Eingestrichen habe ich den Kuchen mit einer fondanttauglichen Vanille Buttercreme. Die halbe Menge des Rezepts genügt. Die Butter muss Zimmertemperatur haben und der Pudding abkühlen, daher sollte man alles rechtzeitig vorbereiten.

Der Teig war wie so oft das Grundrezept für Motivtorten hell und zwar die 3 fache Menge. Als Flüssigkeit hatte ich Milch und für den Geschmack etwas Vanilleextrakt.

Ich habe einen Backrahmen etwa im Fomat 36 x 27cm vorbereitet. Ein Backblech mit Alufolie belegen, dem Backrahmen darauf stellen und die Alufolie darum schlagen. Ohne Folie würde der Teig unter dem Backrahmen heraus laufen. Teig in den Rahmen geben und bei 160 Grad ca 1 Stunde backen.

Den Boden abkühlen lassen, dann vorsichtig aus dem Backrahmen lösen und waagerecht halbieren. Statt einem Messer kann man dafür z.B. auch starkes Nähgarn nehmen und es waagerecht durch den Kuchen ziehen. Den oberen Teil vorsichtig abnehmen.

Füllung: 450 Himbeeren (frisch oder aufgetaut) pürieren und durch ein Sieb streichen. Himbeerpüree mit 375g Mascarpone, 375g Quark, 2 Pckch Vanillezucker und 75g Zucker verrühren.

9 Blatt Gelatine einweichen und dann bei niedriger Hitze in einem Topf auflösen. Mit 3 EL der Creme verrühren und dann unter die ganze Creme mischen. 150ml Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Unteren Tortenboden wieder mit dem Backrahmen umschließen. Füllung darauf verteilen. Ich habe zusätzlich noch ganze Himbeeren in die Füllung gedrückt. Vorsichtig mit dem oberen Boden abdecken und etwas andrücken. Einige Stunden oder am besten über Nacht durchkühlen lassen, dann vorsichtig vom Rand lösen.

In Form schneiden: Mein Kuchen war schon sehr schön gebacken – gleichmäßig hoch, die Seiten nur leicht abgeflacht – daher musste ich nur eine Kerbe für die Mittelfalz des Buches schneiden. Dann den Kuchen komplett mit der Buttercreme ummanteln und kühl stellen.

Eindecken und Dekorieren: Der Kuchen wird zunächst komplett mit weißem Fondant eingedeckt – ich habe 3 Päckchen gebraucht. Statt einer großen Decke, habe ich es mit einzelnen Teilen gemacht. Fondant dünn ausrollen und dann die einzelnen Teile ausschneiden – 2 Rechtecke für die Oberseite des Buches, ein klein wenig größer als def Kuchen damit die Seiten ein paar mm überstehen und vier lange Streifen für die Seiten.

Für die Dekoration hatte ich grünen und lilanen Fondant. Die Blumen, die Efeu Blätter und der Name sind ausgestochen. Die Taube, die Efeu Ranke und der Kommunionsschriftzug sind frei Hand aus dünn gerolltem Fondant gelegt. Das Kreuz ist frei Hand ausgeschnitten und das Muster mit Ausstechern hinein gedrückt. Man sieht es auf den Fotos nicht so deutlich, aber ich habe zum Schluss mit einem Puderpinsel noch etwas silbernen Schimmer aufgetragen.

My first cake for a communion – in a classic book style. Either you start baking the day before, or you should have a whole day to prepare it.

Base for covering the cake with fondant: I covered the cake with a vanilla buttercream suitable for fondant cakes – just 1/2 of the recipe. Since the pudding has to cool down and the butter should have room temperature you should start preparing it early.

As so often, the dough was the basic recipe for light character cakes, 3 times the amount. I had milk as a liquid and some vanilla extract for the taste.

I have prepared a baking frame in about 36 x 27cm format. Cover a baking sheet with aluminum foil, place the baking frame on it and wrap the aluminum foil around it. Without the foil, the dough would run out from under the baking frame. Pour the dough into the frame and bake at 160 degrees C for about 1 hour.

Filling: Puree 450g raspberries (fresh or thawed) and strain through a sieve. Mix the raspberry puree with 375g mascarpone, 375g curd, 2 sachets of vanilla sugar and 75g sugar.

Soak 9 sheets of gelatine and then dissolve in a saucepan over low heat. Mix with 3 tbsp of the cream and then mix into the whole cream. Whip 150ml cream until stiff and fold in carefully.

Put the cake base back into the baking frame and distribute the filling on it. I put some fresh rasperries into the filling. Carefully place the upper part of the cake on top and press just a little. Leave to cool for a few hours or preferably overnight, then carefully remove from the frame.

Cut into shape: My cake was already very nicely baked – evenly high, the sides only slightly flattened – so I only had to cut a notch for the center fold of the book. Cover the cake completely with the butter cream, then cool it.

Covering and decorating: The cake is first completely covered with white fondant – I needed 3 packages. Instead of one large „blanket“, I made it with individual parts. Roll out the fondant thinly and then cut out the individual parts – 2 rectangles for the top of the book, a little larger than the cake so that the pages protrude a few mm and four long strips for the sides.

For the decoration I had green and purple fondant. The flowers, the ivy leaves and the name have been cut out. The dove, the ivy tendril and the communion lettering are hand-laid from thinly rolled fondant. The cross is cut out free hand and the pattern is pressed into it with cutters. You can’t see it that clearly in the photos, but at the end I also applied a little silver shimmer with a powder brush.

Ein Kommentar zu “Buch Torte zur Kommunion (Book cake for communion)

  1. Pingback: Vanille Cupcakes (Vanilla cupcakes) | Sabrinas Küchenchaos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s