Laugen Hasen & Nester (Pretzel bunnies & nests)

Osterhasen und -nester müssen nicht unbedingt süß sein, auch Laugengebäck steht die Form gut.

100ml Milch erwärmen (nicht kochen) und 40g Butter darin schmelzen.

Mit 500g Mehl, 1 TL Salz, 1 EL braunem Zucker, 1 Pckch Trockenhefe und 200ml zimmerwarmem Bier (will man keine Bierbrötchen einfach Wasser nehmen) zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt ca 1 Stunde gehen lassen. Dann Teig in 8 Teile teilen.

Für die Nester jedes Teil noch mal halbieren und jeweils zwei lange Stränge rollen. Die Stränge miteinander verdrehen und den so entstandenen Zopf zu einem ovalen Nest legen und die Enden verbinden bzw. etwas miteinander verdrehen.

Für die Hasen von jedem Teil ein kleines Stück für den Schwanz abschneiden und zu einer Kugel formen. Den übrigen Teil zu einem langen Strang rollen. Er sollte in der Mitte etwas dicker sein und zu den Enden hin spitz zulaufen.

In U-Form hinlegen und beide Seiten zwei mal miteinander verdrehen. In die Rundung unten den Teigball für den Schwanz geben.

Nochmals 1/2 Stunde gehen lassen und anschließend 20 Minuten kühl stellen damit die Form etwas stabiler wird.

1,5l Wasser zum Kochen bringen. 3 EL Natron einrühren und auf niedrige Hitze zurück stellen. Nun müssen Hasen und Nester von jeder Seite ca 30 Sekunden darin schwimmen. Bei den Hasen ging das recht gut und mit einem Pfannenwender habe ich sie einfach wieder heraus gefischt. Bei den Nestern habe ich mich auf eine Seite konzentriert (Oberseite nach unten in den Topf), sie vorsichtig mit einem großen Pfannenwender heraus gehoben und dann schnell auf das Blech gestürzt.

Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und direkt nach Wunsch mit grobem Salz bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca 15 Minuten backen, bis sie schön dunkel sind.

Wer es doch lieber süß mag:

Easter bunnies and nests don’t necessarily have to be sweet, pretzel buns also look good in that shape.

Heat 100ml/3,5oz of milk (do not boil) and melt 40g/1,4oz of butter in it.

Knead with 500g/17,6oz flour, 1 tsp salt, 1 tbsp brown sugar, 1 sachet dry yeast and 200ml/6,8oz of lukewarm beer (you can also use water instead) to a smooth dough.

Leave covered for 1 hour. Then divide dough into 8 parts.

For the nests, cut each part in half again and roll two long strands each. Twist the strands together and lay the resulting braid in an oval nest and connect the ends or twist them together a little.

For the bunnies, cut a small piece for the tail from each part and shape them into a ball. Roll the remaining part into a long strand. It should be a little thicker in the middle and taper towards the ends.

Lie down in a U-shape and twist both sides together twice. Put the dough ball for the tail in the curve below.

Let rest for another 1/2 hour.

Bring 1,5l/1,6qt of water to a boil. Add 3 tbsp of baking soda and return to low heat. Now the bunnies and nests have to swim for about 30 seconds on each side. With the rabbits it went quite well and I carefully got them out with a spatula. With the nests, I concentrated on one side (upside down in the pot), carefully lifted them out with a large spatula and then quickly put them on a baking tray covered with baking paper.

Sprinkle salt on top immediately.

Bake in the preheated oven at 200 degrees C / 400 degrees F for about 15 minutes until they get dark.

If you prefer sweet bunnies:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s