Schmetterling Kekse (Butterfly cookies)

Das war mein Ziel mit dem schwarzen Royal Icing – Schmetterlinge! Aber ich war nicht direkt mit dem ersten Versuch zufrieden.

Zunächst musste ich natürlich die Kekse hacken, dafür habe ich das altbewährte Rezept für die Knusper Plätzchen genutzt. Wenn die vollständig abgekühlt sind, kann das Dekorieren los gehen.

Das schwarze Royal Icing hatte ich in einer kleinen Spritzflasche mit Tülle, Dunkelblau hatte ich in einem Spritzbeutel und ein etwas helleres Blau in einer kleinen verschließbaren Box.

Beim ersten Versuch habe ich eine schwarze Umrandung gemacht und etwas antrocknen lassen. Dann habe ich noch einen schwarzen Rand hinein gesetzt und alles mit blau gefüllt. Schwarz und blau habe ich dann mit einer Spitze relativ jetzt und quer durcheinander gezogen – ganz hübsch – aber irgendwie nicht das, was ich mir vorgestellt hatte.

Am nächsten Tag habe ich es noch mal versucht. Zunächst einen Flügel schwarz umranden und am besten direkt mit blau füllen und einen Klecks helleres blau in die Mitte geben.

Mit einem Zahnstocher oder einem passenden Werkzeug vom äußeren Rand des Flügels durch schwarze und blau ziehen. Ich habe im oberen und unteren Teil des Flügels je 3 geschwungene Striche gezogen. Dann identisch mit dem zweiten Flügel verfahren. Man kann auch direkt beide Flügel befüllen wenn man schnell ist – aber die Glasur trocknet schnell an.

Nachdem die Flügel etwas getrocknet sind, kann man in die Mitte in schwarz den Körper spritzen, ohne das alles ineinander läuft. Mit dem Zahnstocher kann man dann noch vorsichtig mit weißem Royal Icing Punkte am Flügelrand platzieren.

That was my goal with the black royal icing – butterflies! But I wasn’t exactly happy with the first attempt.

First of all, of course, I had to make the biscuits, for which I used the tried and tested recipe for crispy biscuits. When they have cooled down completely, you can start decorating.

I had the black royal icing in a small squirt bottle with a spout, dark blue in a piping bag and a slightly lighter blue in a small, lockable box.

On the first try I made a black outline and let it dry a little. Then I added another black line and filled it with blue. I then used a needle tool and from left to right and criss and cross I pulled through black and blue – kind of pretty – but somehow not what I had imagined.

The next day I tried again. First, outline a wing in black and ideally fill it directly with blue and put a blob of lighter blue in the middle. Using a toothpick or a suitable tool, pull from the outer edge of the wing through the black and blue. I drew 3 curved lines each in the upper and lower part of the wing. Then proceed identically with the second wing. You can also fill both wings directly if you are quick – but the glaze dries quickly.

After the wings have dried a little, you can make a black line for the body in the middle without everything running into each other. With the toothpick you can then carefully place white royal icing dots on the edge of the wings.

2 Kommentare zu “Schmetterling Kekse (Butterfly cookies)

  1. Pingback: Royal Icing für Plätzchen (Royal icing for cookies) | Sabrinas Küchenchaos

  2. Pingback: Stern Kekse mit Royal Icing (Star cookies with royal icing) | Sabrinas Küchenchaos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s